Baltikum & St. Petersburg

 

Litauen-Lettland-Estland
Eine Reise zu unseren östlichen Nachbarn, eingebunden in die europäische Union und die Euro Währung. Länder mit interessanten Menschen und  lebendigen Städten

Reiseinfos

 

Gesamtkilometer von Mikolajki bis zum Reiseende: ca. 2.400 km

 

Tagesschnitt an 13 Fahrtagen: ca. 185 km

 

Fahrfreie Tage: 12 Ruhe-, Bade-, Fähr- u. Besichtigungstag

 

Reisedauer : 25 Tage

 

Startpunkt:  Mikolajki/Polen

 

Endpunkt: Nidda/Litauen

 

 

 

Teilnahme ist für Wohnmobile und Wohnwagengespanne möglich. Fahrtechnisch werden durchschnittliche Anforderungen gestellt.

 

 

 

Für Haustiere eher ungeeignet*
*Bitte informieren Sie sich im Einzelfall bei SIWA TOURS.

 

Besondere Einreisebedingungen:

 

Für die Busreise nach St. Petersburg benötigen sie einen gültigen Reisepass mit noch mindestens 6 Monaten Gültigkeit nach Ausreise aus Russland.

 

Das Visum nach St. Petersburg wird durch SIWA TOURS/Balt Tours beantragt.

 

Außerdem benötigen sie eine Grüne Versicherungskarte und einen Auslandschutzbrief.

 

 

 

Tourtermin

 

03.09.2020 bis 27.09.2020

 

vsl. Reiseleitung: Günther und Roswitha Patt

 

Anmeldeschluss:  3 Monate vor Reisebeginn

 

Mindestteilnehmerzahl: 5 Einheiten

 

Maximal: 15 Einheiten

 

 

 

Die Reise wird in Kooperation mit Balt Tours veranstaltet

 

 

 

Tagesetappen
1. Tag: Anreise nach Mikolajki. Begrüßung durch die Reiseleitung und gemeinsames Abendessen.
2.Tag: Heute fahren wir nach Litauen. Bei Vilnius liegt unser Campingplatz
3.Tag: Ausflug Vilnius + Trakai
Stadtrundfahrt Vilnus. Die katholische Kathedrale, St.Annenkirche, Peter und Paul Kirche und die älteste Universität Litauens werden wir auf dieser Rundfahrt sehen.
Nach der Stadtrundfahrt mit Führer in Vilnus besichtigen wir die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Litauens, die malerisch gelegene Wasserburg Trakai.
4.Tag: Trakai - Siaulial - Rundale
Fahrt über den geografischen Mittelpunkt Europas und den Berg der Kreuze (etwa 15.000 größere und etwa 40.000 kleinere Kreuze. Ein weltweit einmaliges Ensemble).
Anschließend fahren wir über die litauisch lettische Grenze zu unserem nächsten Ziel Schloss Rundale.
Abendessen im Schloss Rundale
5.Tag: Nach einem gemeinsamen Frühstück im Restaurant "Balta Maja" geht es los. Besichtigung Schloss Rundale mit Führer.
Man glaubt eine Zarenresidenz habe sich verirrt. Das Barocke Schloss Rundale
( Rudenthal ) ist eines der größten Sehenswürdigkeiten Lettlands. Die Letten nennen es stolz Klein-Versailles.
Das Porzellankabinett zeigt eine Sammlung chinesischer und japanischer Vasen.Der weiße Saal im Rokoko-Stil wird für Bälle benutzt. Die Wände des Rosenzimmers sind mit kostbaren Brokattapeten bespannt. Nach der Führung fahren wir weiter um Riga, eine der drei baltischen Hauptstädte herum nach Cesis ( Wenden ) mit seinen imposanten Ruinengemäuern am Gaujas Nationalpark.
6.Tag: Busausflug Gauja Nationalpark
Eine Busfahrt mit unserem Führer  in den Gauja Nationalpark mit Besichtigung von Burgen Sigulda und Turaida, der Gutmannshöhle, und der Stadt Cesis stehen heute auf unserem Programm.  Wir werden gemeinsam Mittagesssen.
7.Tag: Fahrt über Valga, Sangaste nach Elva
Lange Alleen von Apfelbäumen , ein schmaler Tannengürtel und bewirtschaftete Felder säumen unseren Weg.
In Valga überqueren wir die lettisch - estnische Grenze. Gutsschloss Sangaste ( Sagnitz ) im neogotischen Tudorstil enthält unter anderem Bauelemente von Schloss Windsor. Im Schlosspark gibt es ein Restaurant für eventuelle Kaffeepause.
8.Tag: Busfahrt nach Tartu  ( Nachmittags Freizeit )
Wir besichtigen mit einem Führer Tartu ( Dorpat ), die Universitätsstadt Estlands mit über 18.000 Studenten. Eine entspannte Atmosphäre in den engen Gassen der Altstadt. Dazwischen ragt das Wahrzeichen Tartus heraus: die gotische Johanneskirche mit ihren Terrakotta-Figuren.
Am Nachmittag ist Zeit zur freien Verfügung.
9. Tag: Fahrt über Tartu am Peipsi Järv entlang zum Kloster Pühtitsa und nach Toila
Heute fahren wir durch Tartu hindurch und kommen an den Peipsi Järv ( Peipus See ), dem größten See des Baltikums und mit 3.555 km² der viertgrößte See Europas. Er ist nur etwa 8 m tief, bildet die Grenze zur russische Föderation.
Der kleine Hafen Mustvee hat 4 Kirchen, eine baptistische, eine lutherische, eine russisch-orthodoxe und eine russisch Altgläubige.
Am Ufer bieten Einheimische frischen Räucherfisch an.
Am Abend bereitet die Fahrtleitung eine Schmackhafte "Käse - Lauch - Suppe" für die Teilnehmer zu.
10.Tag: Tag zur freien Verfügung
Heute ist der Tag zur freien Verfügung. Zeit zum Entspannen, für Spa & Wellness, einer Wanderung in der Natur oder einem Spaziergang am Strand.
Am Abend genießen wir das typische SIWA Salatbüffet mit Rotweinspende
11.Tag: Busfahrt über Narva nach St.Petersburg das Fenster Europas
In Narva, an der russischen Grenze sehen wir die Festungen auf beiden Seiten der Grenze.
Mit seinen barock-klassizistischen Zentrum gehört das Venedig des Norden wie
St. Petersburg häufig genannt wird zu den schönsten Städten Europas. Heute ist die Stadt lebendig und aufgeschlossen wie nie zuvor. Prunkvolle Paläste, prächtige schimmernde Hausfassaden, geschwungene Brücken, vergoldete Glocken und Turmspitzen prägen den Charme der Stadt.  Am Abend gibt es ein Buffet im Hotel und wir übernachten im Hotel.
12.Tag: Aufenthalt in St. Petersburg
Heute gibt es ein Frühstücksbüffet im Hotel, danach fahren wir nach Peterhof zu einem geführten Spaziergang im Fontänenpark, besuchen die Ermitage, die Isaak Kathedrale. Abendessen gibt es wieder im Hotel und danach gibt es die Möglichkeit, sich von einem Ballettabend verzaubern zu lassen. ( Fakultativ nicht im Preis enthalten )Übernachten und zu Abend essen wir wieder im Hotel.
13.Tag: Aufenthalt in St. Petersburg
Nach dem Frühstücksbüffet im Hotel besichtigen wir mit Führer den Katharinen - Palast mit dem eindruckvollen Bernsteinzimmer.
Zum 300. Geburtstages der Stadt St. Petersburg wurde das Bernsteinzimmer 2003 fertig gestellt und kann seit dem her wieder besichtigt werden.
Nach einem leichten Mittagessen stehen Pawlovsker Schloss und der Park auf unserem Programm. Danach fahren wir wieder zurück mit dem Bus nach Toila.

14.Tag: Fahrt nach Tallin
Heute bietet sich auf der Strecke vielfältige Besichtigungsmöglichkeiten: Ordensburg Rakvere, Gutshäuser Palmse und Sagadi, Kapitänsdorf Käsmu, Jägala Wasserfälle und vieles mehr. Wir treffen uns am Campingplatz in Tallinn.
15.Tag: Busausflug nach Tallin
Heute besichtigen wir Tallin mit Bus und Führer Tallin, die am besten erhaltene mittelalterliche Stadt Nordeuropas. Ohne Zweifel ist der Aufenthalt in Tallin ein Höhepunkt der Reise. In dieser Stadt haben die wechselnden Mächte über Jahrhunderte ihre archietektonischen Spuren hinterlassen.
16.Tag: Fahrt nach Kuressaare auf die Insel Saaremaa.
Links und rechts Wald und auch mal ein großes Gehöft, aber sonst keine Siedlung. Öfters erkennen wir Hinweise auf Elche. Hier auf der Insel Saaremaa
(Ösel) gibt es medizinische Schlammbäder. Während der Sowjetzeit 1940 bis 1991 war die Insel Sperrgebiet. und selbst die Esten durften nur mit besonderer Genehmigung auf die Insel.
Am Abend gibt es auf dem Campingplatz einen gemeinsamen Grillabend, Fleisch besorgt die Reiseleitung.
17.Tag: Busrundfahrt auf Saaremaa.
Heute geniessen wir eine interessante Busrundfahrt mit Führer auf der Insel Saarema und essen gemeinsam zu Mittag.
18.Tag: Fahrt nach Riga.
Wir verlassen Estland und erreichen Riga in Lettland, wo wir am Abend auf dem Campingplatz bei Riga eintreffen.
19. Tag: Besichtigung Riga.  
Heute besichtigen wir Riga, die quirlige Hauptstadt Lettlands mit Bus und Führer. Wir besichtigen vor allem die Altstadt die zu den ältesten und traditionsreichsten im Ostseeraum gehört. Riga kam als Mitglied der Hanse (1282) schon im Mittelalter zu Wohlstand. Davon zeugt noch heute der Roland, Skulptur der Bremer Stadtmusikanten,  auf dem Rathausplatz ( Bremen ist Partnerstadt von Riga ). In der Neustadt werden wir die vielen wunderbar restaurierten Jugendstilhäuser sehen.
20. Tag: Tag zur freien Verfügung in Riga.
Noch einmal Riga selbst erkunden und das vom Vortag gesehene vertiefen, zum Beispiel im Zentralmarkt einkaufen, welches sich in 5 ehemaligen riesigen Zeppelinhallen befindet. Er ist einer der größten Märkte in Europa.
21. Tag: Fahrt von Riga - Liepaja - Klaipeda.
Heute geht unsere Etappe von Riga nach Klaipeda eine der bekanntesten Bäder im Baltikum. Ein Besuch der Stadt Liepaja ( Stadt des Windes ) mit seinem Strandpark, dem besonders weißem Sandstrand und den schönsten Sommervillen, sowie weitere Sehenswürdigkeiten lohnen sich.
22. Tag: Fahrt von Klaipeda zur kurischen Nehrung nach Nida.
An diesem Tag ist eine geführte Besichtigung von Klaipeda mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten geplant.Vom Campingplatz fahren wir mit unseren Fahrzeugen fahren nach Klaipeda. Hier treffen wir unseren Stadtführer zur Stadtbesichtigung. Am Mittag  fahren wir dann weiter zur Kurischen Nehrung nach Nida. Heute Abend bereiten wir eine Schmackhafte Schüttelsuppe zu. Die Zutaten kommen von den Teilnehmern.

23. Tag: Busrundfahrt Kurische Nehrung
Die Kurische Nehrung besticht durch ein einmaliges Wechselspiel der Landschaften, an die Sahara erinnernde Sandflächen, die höchsten Dünen Europas, Schilfwiesen und Kiefernwäldern.

Wir besichtigen den Ort Nidda mit Führer, der mit  52 noch erhaltenen, alten Fischerhäusern die meisten Bauten dieser Art auf der Nehrung besitzt.

Das Museum erzählt über das Leben und Arbeiten der dortigen Fischer.

Wir sehen das Thomas-Mann Haus, fahren zum Tal des Schweigens, das man auch die Litauische Sahara nennt.

24. Tag: Tag zur freien Verfügung
Heute können wir nochmals am schönen Badestrand entspannen. Empfehlenswert ist auch eine Bootsfahrt zur russischen Grenze mit dem Fotomotiv "Düne" beziehungsweise eine Segeltour mit einem Kuren Kahn. Auch eine Fahrradtour bietet sich an. Am Abend genießen wir unser Abschiedsessen mit einheimischer Folklore.
25. Tag: Heute endet unsere Reise
Wir sagen allen Teilnehmen Danke und wünschen eine gute Heimfahrt.

 Unsere Leistungen

Reiseorganisation, deutschsprachige Reisebegleitung, örtliche Reiseführer laut Programm

alle Campingplatzgebühren und Stellplatzgebühren inkl. Strom, soweit möglich,

Gebühren für programmierte Besichtigungen und Veranstaltungen laut Programm,

programmierte Stadtbesichtigungen mit
deutschsprachigen Führern, ,
7 x Abend oder Mittagessen,
3 x Frühstück,
1 x Salatbuffet mit Rotweinspende,
1 x Grillabend,
1 x Folklore
8 x Busausflüge,
3 x Hotelübernachtung im Doppelzimmer,
Visum für St. Petersburg
3 tägiger Ausflug nach St. Petersburg,

 

Reise- und Tourunterlagen.


 

 

 

 

 

Teilnehmergebühren

Reisemobil/
Wohnwagen

Einzelperson

Mit zwei Personen
  

inkl. PKW

2.850,00 €

4100,00 €


Jede weitere Person über 18 Jahre:     1.750,00 €


Änderungen vorbehalten.