APULIEN & BASILIKATA

                                                      

Vom Gargano bis zum „finibus terrae“, dem Ende der Welt, eine Reise in den urigen Süden Italiens. Sie möchten den Stiefel Italiens mal ganz ohne Trubel entdecken? Dann folgen Sie uns auf eine unvergessliche Wohnmobil-Tour zu besonderen Orten, die vom Tourismusstrom bislang nahezu verschont wurden.

Apulien , Basilikata und Süditalien

 

Gargano -„finibus terrae“ - Matera

eine erlebnisreiche Tour durch den Süden Italiens

 

 

 

Reiseinfos

 

Gesamtkilometer: 906 km

Start: Roseto degli Abruzzi

Endpunkt: Matera

Reisedauer: 14 Tage 

 

Teilnahme ist für Reisemobile und Wohnwagen-Gespanne möglich. Fahrtechnisch werden durchschnittliche Anforderungen gestellt. Für die Einreise genügt ein Personalausweis mit noch mindestens 6 Monate Gültigkeit, eine gültige Grüne Versicherungskarte, sowie ein Auslandsschutzbrief. Gruppenreisen sind für Haustiere nicht geeignet. 

 

 

Tourtermin

 

Sa. 07.05. bis Fr. 20.05.2022

Reiseleitung: vsl. Giacomo und Haydee Belardi

 

Mindestteilnehmerzahl: 5 Einheiten

maximal: 15 Einheiten

 

 

Tages-Etappen:

 

1. Tag 

Individuelle Anreise der Teilnehmer zum Campingplatz in Roseto degli Abruzzi bis 15.00 Uhr. Um 16.00 Uhr findet die offizielle Begrüßung der TN durch die RL statt. Lernen Sie Ihre Reiseleitung und die anderen Teilnehmer kennen und freuen Sie sich auf das gemeinsame Begrüßungsabendessen.

 

2. Tag 

Wir fahren vorbei am Lago di Lesina und dem Lago di Varano in die Region Gargano. Über den malerischen Ort Peschici gelangen wir nach Vieste auf unseren Campingplatz am Meer.

 

3. Tag 

Heute machen wir einen geführten Busausflug durch den Foresta umbra zum Monte St. Angelo und zu einer einzigartigen Grottenkirche, danach Mittag essen. Anschließend besuchen wir das Heiligtum von San Pio in San Giovanni Rotondo und kommen gegen Abend zurück zum Campingplatz.

 

4. Tag 

Heute herrliche Bootsfahrt an der Küste entlang (geplant und nur bei gutem Wetter möglich). Außerdem können wir das traditionsreiche Trabucchi-Fischen (Holzkonstrukte, die für den Fischfang genutzt werden) vor Ort besichtigen (dies ist auch nur bei gutem Wetter und Windstille möglich). Wir übernachten in Vieste auf dem Campingplatz.

 

5. Tag  

Heute Ruhetag. Wer will kann nach Vieste in die Innenstadt fahren, am Strand entlang spazieren oder einfach nur ausspannen. 

 

6. Tag 

Heute fahren wir zu unserem Übernachtungsplatz auf einem Agriturismo/Stellplatz unterhalb von Castel del Monte. Nach Ankunft besichtigen wir nachmittags diese interessante Stauferburg mit einer deutschsprachigen Führung.  Abends erwartet uns ein typisches Menü in rustikaler Atmosphäre. Hier kocht die Chefin selbst.

 

7. Tag  

Nach dem Frühstück fahren wir nach Bari und parken auf einem bewachten Camperparkplatz. Transfer mit Bus in die Stadt. Mit einer deutschsprachigen Führerin besichtigen wir diese schöne Hafenstadt. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Alberobello zu unserem Campingplatz.

 

8. Tag  

Am Morgen bringt uns der Shuttle zu den Trullis, wo wir eine Stadtführung erhalten und die speziellen Häuser besichtigen können. Am Nachmittag fahren wir weiter über Lecce nach Gallipoli auf einen Campingplatz am Meer, der das größte Schwimmbad in Italien hat. Die Anlage ist auch ein feudales Weingut, das die Familie seit 1489 führt. Abends gibt es verschiedene Pizzen und Getränke.

 

9. Tag 

Heute Ruhetag. Es gibt verschiedene interessante Möglichkeiten, den Tag zu gestalten. 

 

10. Tag 

Heute fahren wir mit Bus und deutschsprachiger Führung zum “finibus terrae“, dem Ende der Welt. In St.-Maria di Leuca fließen das Adriatische und das Ionische Meer zusammen. Weiter fahren wir an der wunderschönen Küste entlang nach Otranto, einem idyllischen Küstenstädtchen und besichtigen diesen schönen Ort. Dort essen wir zu Mittag. Anschließend geht die Fahrt weiter in die sehenswerte Provinzhauptstadt Lecce, bevor wir gegen Abend zum Campingplatz zurückkommen.

 

11. Tag 

Erholungstag. Entweder entspannen, ins Städtle oder Pool bzw. Meer. 

 

12. Tag 

Heute fahren wir weiter nach Matera. Wir übernachten auf einem Agriturismo/Stellplatz bei Matera. 

 

13. Tag 

Die einzigartige Höhlenstadt Matera, die 2019 Unesco-Weltkulturhauptstadt und Schauplatz verschiedener Filme war, wird heute besichtigt. Wir werden dort sachkundig geführt und lassen uns von diesem Ort und seiner Atmosphäre beeindrucken. Übernachtet wird noch einmal auf dem Agriturismo und hier findet auch das Abschiedsessen statt.

 

14. Tag 

Italienisches Frühstück mit Cappuccino und Croissant und Verabschiedung der Teilnehmer.

 

 

Unsere Leistungen 

 

Reiseorganisation, deutschsprachige Reisebegleitung, örtliche Reiseführer laut Programm 

Alle Campingplätze, Agriturismo/Stellplatz incl. Strom

5 x landestypisches mehrgängiges Menü 

1 x Pizzaabend

1 x Weinabend

2 x Tagesausflug mit Bus und deutschsprachiger Führung 

1 x Bootsfahrt zu den Grotten (witterungsabhängig)

2 x Stadtbesichtigung mit deutschsprachiger Führung

1 x Transfer und Besichtigung Castel del Monte mit Führung

1 x Transfer zu den Trullis und Stadtführung

1 x italienisches Frühstück am Abreisetag 

Eintrittsgebühren, Transfers, Besichtigungen, Reise- und Tourunterlagen 

 

 

Änderungen vorbehalten.

 

 

 

Tourenplan: dieser wird entsprechend den jeweils aktuellen Gegebenheiten und Anlässen angepasst bzw. geändert. Campingplätze außerhalb von Deutschland entsprechen nicht immer den Qualitätsstandards, die Sie gewohnt sind (Hygienestandard der Sanitäranlagen, Wasserqualität und Stromversorgung).

 

 

Teilnehmergebühren

 

Reisemobil &
Wohnwagen

Einzelperson

Mit zwei Personen
  

inkl. PKW

1.899,00 €

2.899,00 €

 

Kombinationsmöglichkeit mit Sardinien -->

Kombirabatt 5% bei Buchung der Sardinien Reise.

Frühbucherrabatt von 5% bei Buchung vor dem 31.12.2021.

Rabatte nicht kumulierbar.

Änderungen vorbehalten.

 

Tourenplan: dieser wird entsprechend den jeweils aktuellen Gegebenheiten und Anlässen angepasst bzw. geändert. Campingplätze außerhalb von Deutschland entsprechen nicht immer den Qualitätsstandards, die Sie gewohnt sind (Hygienestandard der Sanitäranlagen, Wasserqualität und Stromversorgung).